Anfahrtsbeschreibung / Routenplaner

Stadtwerke Emmerich GmbH
Wassenbergstr. 1
46446 Emmerich am Rhein
Telefon: (02822) 604-0
Telefax: (02822) 604-187

Routenplaner starten

Schreiben Sie uns eine Email an
info@swe-gmbh.de

Kontaktieren Sie unseren Kundenservice unter Tel. 02822-604-188.

Hier gelangen Sie zu unserem Online-Kundencenter.

Zeitung mit Stift und Brille

Emmerich liest selbst ab

Bild

(vom 28.10.2020)

 

Strom-, Gas- und Wasser vom 19. November bis 23. November ablesen, abschicken und gewinnen!

 

Jedes Jahr ab Ende November zieht er los, um zu den Emmerichern nach Hause zu kommen: Der Ablese-Service der Stadtwerke.

Denn für jeden, der Wasser, Strom, Nahwärme oder Gas bezieht, wird der Verbrauch für die Jahresabrechnung ermittelt. Das sind in Emmerich rund 20.000 Haushalte mit ca. 38.000 Zählern. Der genaue Zählerstand wird alle zwölf Monate durch einen Service-Mitarbeiter vor Ort erfasst. Doch seit Covid-19 gestalten sich solche Termine trotz aller Hygiene-Auflagen nicht einfach. Und nicht alle Bürger lassen gerne fremde Menschen in ihr Zuhause. „Die Sicherheit unserer Kunden liegt uns am Herzen, weshalb die Emmericher dieses Jahr mit einer groß angelegten Kampagne zum Selbstablesen aufgerufen werden“, so Vertriebsleiter Ingo Sigmund.

„Ablesen, Abschicken, Abfahren“ ist das eingängige Motto der Aktion, die eine zusätzliche Motivation zum Selbst-tätig-Werden gibt: Unter allen Emmericher Haushalten, die ihre Daten fristgerecht zwischen dem 19.11. und 23.11. übermitteln, wird als Hauptpreis ein hochwertiges E-Bike der Marke BBF (Modell Gibraltar) verlost, als zweiter Preis winkt ein Jahr kostenloser Strom in Höhe von 4.000 Kilowattstunden und die drei dritten Plätze bekommen jeweils ein E-Balance-Hoverboard (Modell Robway W1).

Die Kampagne wird durch Anzeigen, Großplakate und eine starke, neue Social-Media-Präsenz begleitet. Um wirklich alle Kunden zu erreichen, gibt es ein zusätzliches Anschreiben, dass zu Beginn des Aktionszeitraums in jedem Briefkasten zu finden sein wird. Das Schreiben enthält alle nötigen Informationen zur einfachen Zählerstandübermittlung. Mit diesem Aufruf stehen die Stadtwerke Emmerich nicht alleine da. Deutschlandweit werden die Bürger dazu ermutigt, ihre Zählerstände selbst abzulesen, um unnötigen Kontakt zu den Mitmenschen zu vermeiden. Doch das Selbstablesen bietet noch weitere Vorteile:

Die Vorteile auf einen Blick:

1. Alle gewinnen. Ablesen ohne Vor-Ort-Termine.
2. Kein Warten. Sie lesen ab, wenn Sie Zeit haben.
3. Schutz vor Covid-19. Ihre Immobilie muss nicht betreten werden.
4. Für die Umwelt. Weniger CO2-Ausstoß, weil Fahrten der Service-Teams wegfallen.
5. Bequeme Datenübermittlung. Digital oder telefonisch – auf Ihrem favorisierten Weg.

Doch was passiert eigentlich, wenn man keine Zählerstände meldet? „Wer seine Daten nicht selbstständig übermittelt und wenn auch der Ablese-Service den Zählerstand nicht ablesen konnte, wird nach wie vor anhand des Vorjahresverbrauchs geschätzt“, erklärt Ingo Sigmund von den Stadtwerken Emmerich. Auf den Vor-Ort Service möchte man langfristig verzichten – die Zukunft ist digital und so auch die Möglichkeiten der Datenerfassung. Die Emmericher können ihren Verbrauch auf diesen Wegen übermitteln:

1.    Per QR-Code, der zum Online-Ablese-Portal der Stadtwerke führt
2.    Per WhatsApp: Foto vom Zählerstand machen und an 0151-12517852 schicken
3.    Per E-Mail: ablesung@swe-gmbh.de
4.    Per Telefon: 02822 604-188
5.    Ablese-Formular: Direkt über die Webseite der Stadtwerke: www.stadtwerke-emmerich.de

Doch wo befinden sich eigentlich die Zähler? Das könnte direkt in der Wohnung bzw. im Büro sein, im Treppenhaus oder im Keller. Wer sich unsicher ist welche Zählernummer zu seinem Haushalt gehört, kann diese einfach auf der letzten Jahresabrechnung einsehen.Wenn Sie jemanden kennen, der vielleicht Probleme bei der Ablesung haben könnte, etwa einen Nachbarn oder die Großeltern, bieten Sie doch gerne Ihre Unterstützung an!

Sie sind gar kein Kunde der Stadtwerke Emmerich?
Als Netzbetreiber sind die Stadtwerke dazu verpflichtet, sämtliche Verbrauchsdaten zu ermitteln und an die jeweiligen Energielieferanten weiterzugeben.

„Ablesen, Abschicken, Abfahren“. Eine gute Aktion, die das Ablesen der Zählerstände nicht nur sicherer und einfacher macht, sondern auch großartige Gewinne in Aussicht stellt.

zurück